Gorter-Preis 2014
der Deutschen Sektion der ISMRM

Die Deutsche Sektion der ISMRM e. V. vergibt jährlich im Rahmen der Jahrestagung den Gorter-Preis. Sie zeichnet damit die beste Arbeit einer/eines jungen Wissenschaftlerin/Wissenschaftlers aus der Medizin oder einer Naturwissenschaft aus. Eingereicht werden können Diplom- und Doktorarbeiten sowie Originalarbeiten oder Gleichwertiges auf dem Gebiet der biomedizinischen Magnetresonanz.

Vor der Jahrestagung werden aus den eingereichten Beiträgen durch externe Gutachter fünf Finalisten ermittelt, die ihre Arbeit in einer Finalrunde während der Jahrestagung vorstellen.
An die besten drei Beiträge verleiht der Vorstand der Deutschen Sektion der ISMRM Preise, die mit 1000 € für den 1. Platz, 500 € für den 2. Platz und 250 € für den 3. Platz dotiert sind.

Zum Gorter-Preis eingereichte Beiträge, die nicht in die Endauswahl gelangen, werden als reguläre Vorträge in das Programm der Jahrestagung aufgenommen. Eine parallele Anmeldung zur Jahrestagung entfällt. Zur Bewerbung (max. 2 Jahre nach Promotion) sind einzureichen:
– Erweitertes Abstract für die Jahrestagung (Zusammenfassung der Arbeit auf 3 bis 5 Seiten; die Formatvorgeben für die Veröffentlichung im Abstractband der Jahrestagung entsprechen denen der Vortragsanmeldungen für die Tagung; Sprache des Abstracts vorzugsweise Deutsch)
– Bewerbungsschreiben und Lebenslauf


Bewerbung sind bitte bis zum 21.07.2014 (Einreichungsfrist verlängert) einzureichen in elektronischer Form an


Deutsche Sektion der ISMRM e.V.
Dr. Harald Kugel
Institut für Klinische Radiologie
Albert-Schweitzer-Campus 1
48149 Münster
email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Subject: Gorterpreis

Rückfragen unter der obigen Mailadresse (vorzugsweise)
oder Tel. 0251/83 56129 bzw. über 0251/83 56145

Die Druckversion dieses Dokumentes finden Sie hier.